Prävention to go


Mobiles Theater


Das Unternehmen Dominique Berg verbindet klassische und moderne Unterhaltung durch das  Schreiben und Inszenieren von neuen, innovativen Theaterstücken, die mobil gebucht werden können - von der 6. Klasse bis zur Berufsschule Den Inszenierungen entsprechend arbeitet DB mit jungen, ambitionierten Schauspielern.

http://www.dominiqueberg.de

In Freiburg entdeckt: Der Wortautomat. Nette Idee. Schönes to go.

Im Wortautomaten warten in zehn Kategorien mehr als 100 verschiedenen Wörter darauf, entdeckt zu werden!

Die freistehenden 3D-Wortbotschaften aus Holz, sind filigran gefertigt, farbig lackiert und lassen sich einmalig verschenken. Am Wortautomaten bekommst Du sie für 5 € an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr!

www.wortsalto.de

Die folgenden Motive sind mit freundlicher Genehmigung

www.rhino-award.com (Trans - Marketing GmbH) aufgenommen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

A-Karte

 

 

Wer nach einer Party noch fahren muss, während die anderen kräftig bechern dürfen, hat normalerweise die "Arschkarte" gezogen. Die Kampagne der Deutschen Verkehrswacht keht dieses Prinzip um in die "Autofahrer-Karte", die dem designierten Fahrer zahlreiche Vorteile beim Discobesuch bringt. 

 

Hier geht es zur A-Karte

 

http://www.dvw-a-karte.de/index.php/site/karteziehen

Kärtchen gegen Falschparker

 

"Hiermit amtlich: Fahrzeug einer parkenden Trantüte" – diese Kärtchen sind zwar keine Strafzettel, dafür aber eine lustige und kreative Aktion, nervigen Falschparkern den Kampf anzusagen.

 

 

http://www.design3000.de/Donkey+Products/Parkkaertchen+fuer+gegen+Falschparker.html

 

 

Rauschbrillen der Drogenhilfe Köln

 

 Seit 2003 sind die Rauschbrillen fester Bestandteil vieler interaktiver Aktionen mit Jugendlichen, Schülern und Erwachsenen im Rahmen von Alkoholprävention.Die Methode eignet sich besonders, um mit Jugendlichen und Erwachsenen zum Thema Rausch und Drogenkonsum ins Gespräch zu kommen.

 


http://www.wortsalto.de

 

Alkoholquiz


Das interaktive „Alkohol-Quiz“ zum Thema Alkohol basiert auf der Spielidee der Fernsehsendung „Der Große Preis“. Es gibt vier unterschiedliche Kategorien mit Fragen und zwei Aktionskategorien, in jeweils 5 Punktebereichen (100/200/300/400/500 Punkte).


http://www.alkoholpraevention-koeln.de/materialien/materialien_rauschbrille_info_de.html

 

Ich fahre, du fährst  - www.bads.de

 

 

 Sch... geparkt?

http://www.wortsalto.de

 

 

 

Barhocker

 

An alle Barhocker und Abo-Theker

 

Große Gruppe mit einem Bevölkerungsanteil von ca. 3%. Abos an der Theke gibt es als Basisversion (werden häufiger in Krisenzeiten abgeschlossen) oder Vollversion (lieber einmal mehr voll heimkommen als imme leer ausgehen). Trend leicht abnehmend. Häufigster Kündigungsgrund des Abos: Erhöhte Leberwerte, berufliche Probleme, Führerscheinverlust und anstehende MPU. Weniger durchschlagend und meist kein Kündigungsgrund: Probleme mit dem Ehepartner (Ich will so bleiben, wie ich bin).

 

 

Quelle: barhocker.nl

 

Adelheit`s CD für unterwegs - Prävention to go

Including: Erste Fahrstunde, Den Radfahrer erfassen u.v.m.